Pro Domo 2015 Auf dieser Seite besteht die Möglichkeit einzelne Artikel unserer jährlich erscheinenden Hauszeitschrift Pro Domo herunterzuladen. Das Pro Domo wird jeweils im Dezember des laufenden Jahres mit der Weihnachtspost versandt.
  • Kulturevolution
  • «Grüezi bi ewp» – die Stimme an der ewp-Front

    Fast im Minutentakt klingelt das Telefon zeitweise und nur selten wissen wir, was auf uns zukommt: Ist es eine Kundin, die die Direktwahl zu ihrem Kontakt nicht kennt? Ist es ein Kunde, der den gewünschten Ansprechpartner nicht erreichen kann? Ist es eine Mitarbeiterin, die eine Frage oder eine Mitteilung hinterlassen möchte? Oder gibt es sogar ein Problem? Ist die Person gut gelaunt oder aus irgendeinem Grund wütend?

  • Aufbau ewp-Fachbereich Umwelt

    Als Planungs- und Ingenieurunternehmen ist sich ewp seit je her der Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit und der Umwelt bewusst. Wir bewegen uns behutsam im Spannungsfeld von Schutz und Nutzung der Natur und bauen unsere Umweltkompetenzen stetig aus. Deshalb wurde der Dienstleistungsbereich Wasser und Umwelt im Frühjahr 2015 mit einem neuen Fachbereich Umwelt gestärkt – ganz im Sinne unserer Unternehmensphilosophie.

  • Ersatz der Kanalisation und Sanierung der Fahrbahn, Affoltern am Albis

    In der Wolhausenstrasse wurde im Bereich zwischen der Zürichstrasse und der unteren Kirchfeldstrasse die Kanalisation ersetzt und vergrössert. Gleichzeitig wurde die Strasse und die Beleuchtung saniert sowie diverse Rohranlagen für die Werke erstellt.

  • Umbau Bahnhof Küblis, Küblis

    Die Station Küblis als wichtige Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs im mittleren Prättigau genügte den betrieblichen Anforderungen und den Kundenerwartungen eines Knotenpunktes nicht mehr. Deshalb entschied sich die Rhätische Bahn, die Station umfassend auszubauen.

  • Erweiterung Reservoir Tambel, Wallisellen

    Die Gruppenwasserversorgung Lattenbuck (GWL) erweiterte im Jahr 2015 ihre Reservoiranlage Tambel um einen zusätzlichen Wasserbehälter von 3'000 m3. Nach Bauvollendung stehen insgesamt 5'500 m3 Trinkwasser zur Verfügung, um die untere Druckzone Wallisellen zu versorgen.

  • Strassenlärmsanierung im Kreis 12, Zürich

    Der Stadtteil Schwamendingen (Kreis 12) ist durch verschiedene Verkehrsachsen stark mit Strassenverkehrslärm belastet. Im Auftrag des Gesundheits- und Umweltdepartementes der Stadt Zürich hat ewp ein Lärmsanierungsprojekt für eine flächendeckende Strassenlärmsanierung mit Erleichterungsanträgen erstellt.

  • Schulraumerweiterung Schulanlage Bündtmättli, Malters

    Die Gemeinde Malters hat im Herbst 2012 einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren für die Schulraumerweiterung mit einer Doppelturnhalle und Kindergärten auf dem Areal Bündtmättli ausgeschrieben. Aus den neun eingereichten Projekten hat das Preisgericht das Siegerprojekt Bündtmitte mit dem Team Meyer Gadient Architekten AG, Schärli Architekten AG, Hüsler + Hess Landschaftsarchitekten AG sowie ewp bucher dillier AG Luzern erkoren. Nach der Volksabstimmung im November 2014 erfolgte der Spatenstich am 19. Mai 2015.

  • Neubau Gondelbahn Churwalden – Heidbüel, Churwalden

    Die neue 8er Gondelbahn ersetzt eine veraltete 3er Sesselbahn. Das Projekt eröffnet einen attraktiven und leistungsstarken Zustieg in das Skigebiet Lenzerheide - Arosa. Die Bahn wurde durch die Bartholet Maschinenbau AG geliefert und mit Gondeln im Porsche-Design ausgestattet.

  • Umbau Pendelbahn Scharmoin – Rothorn, Lenzerheide

    In diesem Jahr wurde die bestehende Pendelbahn aus dem Jahr 1962 zum zweiten Mal nach 1988 umgebaut. Mit der neuen 60er Kabine ermöglicht die Lenzerheide Bergbahnen AG ihren Kundinnen und Kunden eine angenehme Fahrt auf das fast 3´000 m ü. M. gelegene Rothorn.

  • Werterhaltung Strassen, Sarnen

    Die Gemeinde Sarnen will ihr Strassennetz optimal erhalten und betreiben. Zu diesem Zweck wurde ewp beauftragt, den Zustand zu bewerten und geeignete Sanierungsmassnahmen vorzuschlagen.

  • Hochschulgebiet Zürich Zentrum: Vertiefung Mobilität / Verkehr, Zürich

    Um die Zukunftsfähigkeit des Universitätsspitals, der Universität und der ETH Zürich am Standort im Zentrum von Zürich zu sichern, soll das Hochschulgebiet in den kommenden Jahren und Jahrzehnten baulich und räumlich weiterentwickelt werden. Kanton und Institutionen haben im vergangenen Jahr den dazugehörigen Masterplan konkretisiert. ewp hat die erforderlichen Vertiefungsarbeiten im zentralen Bereich Verkehr und Mobilität durchgeführt.

  • Strassenüberführung Bahnhof Erstfeld, Erstfeld

    Die Strassenüberführung Bahnhof Erstfeld wurde 1919 als genietete Stahlkonstruktion erstellt. Die dreifeldrige Brücke überquert im Bereich des Bahnhofes Erstfeld 14 Gleise, darunter die beiden Streckengleise der Gotthardlinie (Bergstrecke) sowie eine Kantonsstrasse. Das schützenswerte Objekt wurde 2015 einer Gesamtinstandsetzung unterzogen.

  • ewp-Oktokopter – Seit einem Jahr geht ewp für die Kunden in die Luft

    Der Oktokopter ergänzt seit Ende 2014 den modernen Instrumentenpark der Vermessung um eine zusätzliche Dimension. Dank der einfachen Handhabung ist der Oktokopter sehr schnell einsatzbereit und liefert mit seiner hochwertigen Profi-Kamera äusserst scharfe Bilder und Videosequenzen.

  • Revision der Bau- und Zonenordnung, Wiesendangen

    Nach der Fusion der Gemeinden Wiesendangen und Bertschikon per 1. Januar 2014 müssen die beiden Bau- und Zonenordnungen zusammengeführt werden. ewp wurde mit der Revision beauftragt.

  • Sanierung Webernstrasse, Uster

    Anfang 2013 wurde ewp mit dem Bauprojekt sowie mit der Submission und Realisierung der Sanierung Webernstrasse in Uster beauftragt. Das Projekt basiert auf dem Vorprojekt von «stadt raum verkehr» aus Zürich aus dem Jahr 2011.

  • Werkleitungserneuerung Bireggstrasse, Luzern

    Nachdem die Abwasser- und Werkleitungen in der Bireggstrasse ihre Nutzungsdauer erreicht hatten und immer wieder Rohrleitungsbrüche entstanden sind, entschied sich 2013 das Tiefbauamt der Stadt Luzern und ewl energie wasser luzern, diese unter Aufrechterhaltung des grossen innerstädtischen Verkehrsaufkommens zu ersetzen. Die Bauarbeiten konnten im März 2015 erfolgreich abgeschlossen werden.

  • Willischtobelbrücken, St. Antönien

    Der Strassenabschnitt Pany – St. Antönien wurde im Bereich des Willischtobels verbreitert. Die beiden Brücken, die sich in diesem Strassenabschnitt befinden, wurden im Rahmen der Strassenkorrektur erneuert und festgestellte Mängel behoben.

  • Energieautarkes Mehrfamilienhaus, Brütten

    Im Rahmen der Baugesuchsprüfung für die Gemeinde Brütten hatte ewp die Gelegenheit, ein zukunftsweisendes Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen baurechtlich und bezüglich Brandschutz zu beurteilen.

  • Ausbau Geilingenbach und Maag, Weesen

    Starkniederschläge, die in den eingezonten Baugebieten zu Ausuferungen führten, waren die Auslöser für die Sanierung des Geilingenbachs und die Offenlegung der Maag in Weesen.

  • 3. Etappe Gartensiedlung Erlen, Jona

    Auf dem Areal der «Oberen Langrüti» in Rapperswil-Jona sind zwei 4-geschossige Mehrfamilienhäuser entstanden, welche die bereits bestehenden Baukörper zu einer Einheit komplettieren.

  • Ausbau Schaffhauserstrasse – Hardwald, Bülach

    Das Vorprojekt für den Ausbau der Schaffhauserstrasse wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Bauherrschaft konnte das Mitwirkungsverfahren nach §13 des Strassengesetzes durchführen. Mit dem Startschuss für das Bauprojekt wird wiederum dasselbe Projektierungsteam mit Tatendrang im Einsatz stehen.

  • Baukultur – eine Annäherung

    Das Thema Baukultur ist uns wichtig und deshalb auch Bestandteil der ewp-Philosophie. Um verständlich zu machen, was wir unter Baukultur verstehen, haben wir in diesem Jahr ein ewp-internes Seminar im «kulturträchtigen» Kurhaus Bergün durchgeführt. In der Vorbereitungsphase haben wir im Gespräch mit Jürg Dietiker das Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet.

  • ewp-home