Einbau Rückhaltebecken auf N01/13 Die Instandsetzung des Autobahnabschnitts Rheineck – St. Margrethen erfordert eine Erneuerung der Streckenentwässerung. ewp ist als Teil der IG RheMa sowohl an der Projektierung wie auch der Bauleitung beteiligt.
  • Bestandteil der Entwässerung sind 19 Rückhaltebecken, welche im Havariefall Schadstoffe zurückhalten und nach Bedarf zu Behandlungsanlagen ausgebaut werden können. Im Frühsommer 2017 wurden die ersten dieser Becken eingebaut. Um die terminlichen Vorgaben der Bauherrschaft einzuhalten, wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der ausführenden Arbeitsgemeinschaft und der IG RheMa ein System mit hohem Vorfertigungsgrad entwickelt. Auf Installationsplätzen wurden je Becken zwei Elemente vorgefertigt, anschliessend zum Bestimmungsort transportiert und in den Baugruben versetzt. Vor Ort zu betoniert waren anschliessend noch die Verbindungsfugen, Zu- und Ablaufschächte und der Schachtsriegel. Die gewählte Bauweise erlaubt, die 19 Becken allesamt in rund 2 Monaten einzubauen.

    13.06.2017