Haben Sie eine Frage?

Teamviewer
Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch
Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Baustart Chrutacherbrücke

Die alte Chrutacherbrücke über die Waldemme der Kantonsstrasse K 36 Schüpfheim – Sörenberg liegt am oberen Ende der Lammschlucht im Kanton Luzern. Die bestehende, gut hundertjährige Steinbogenbrücke wurde mehrfach verstärkt und umgebaut. Sie befindet sich in einem schlechten Allgemeinzustand und muss dringend ersetzt werden.

Der Kanton Luzern hat im September 2014 ein offenes selektives Verfahren für einen TU-Auftrag durchgeführt, der von Porr Suisse AG Altdorf und ewp als Subplaner, gewonnen wurde. Bei der neuen Brücke handelt es sich um eine vorgespannte Zweifeldbrücke mit unterschiedlichen Spannweiten von 30 und 23 m. Der Plattenbalkenquerschnitt ist konstant 1.2 m hoch, dies entspricht einem L/25 der grösseren Spannweite. Sie wird als integrale Konstruktion ausgeführt, d.h. sie besitzt weder Lager noch Fahrbahnübergänge. Die neue Brücke mit einer Fahrbahn von rund 7 m und einem einseitigem Rad- und Gehweg wird flussaufwärts zur alten mit einer gestreckten Linienführung erstellt.

Bauverfahren

Nach den Vorarbeiten werden beim Widerlager Ost infolge der ungünstigen geologischen Verhältnisse umfangreiche Sicherungsmassnahmen vorgenommen. Parallel dazu werden die Mittelstütze und die beiden Widerlager samt Hangeinschnitt West erstellt. Der Brückenüberbau wird mittels eines Lehrgerüstes und Lehrgerüstträgern erstellt. Die grössere Spannweite wird mit speziellen Lehrgerüstträgern überbrückt, die kürzere Spannweite mit konventionellen Stahlträgern, welche noch auf einem provisorischen Zwischenfundament abgestützt werden. Der gesamte Brückenüberbau wird in zwei Betonieretappen erstellt. Nach der Fertigstellung des Bauwerkes erfolgt in mehreren Etappen die Verlegung der Kantonsstrasse.

Termine

  • Auftragserteilung durch Kanton Sommer 2015
  • Abgabe Ausführungsprojekt Ende 2016
  • Baubeginn Vorarbeiten März 2017
  • Bauvollendung / Inbetriebnahme Ende Oktober 2017

Referenzen und Aktuelles

Neugestaltung Postplatz Chur

Die Grabenstrasse ist eine kantonale Hauptstrasse mit wichtiger Erschliessungs-funktion für das Stadtzentrum. Sie übernimmt den...

Mehr

«Versteckte» Innovation am Beispiel der Baugruben­spriessung

ewp als Subplaner von Meier+Jäggi für das Projekt Citybite Bern (Wankdorf) der SBB

Mehr

Ausbau Gesamtanlage ARA Sarneraatal

Bald 40 Jahre ist die ARA-Anlage in Alpnach bereits in Betrieb und stösst langsam aber sicher an ihre Kapazitätsgrenzen.

Mehr

Wir sind ewp

«Seit über 15 Jahren habe ich bereits die Möglichkeit, die Entwicklung von GIS entscheidend mitzuprägen. Dank der hohen Flexibilität meines Arbeitgebers und dem kurzem Arbeitsweg kann ich so, trotz intensiver Arbeitstage, aktiv Zeit mit meiner jungen Familie verbringen und weiterhin mein zeitintensives Engagement bei der Feuerwehr als Ausbildungschef und schweizerischer Feuerwehrinstruktor in Effretikon ausüben. Diese Möglichkeiten schätze ich sehr.»


Martin Mettler
Projektleiter