Haben Sie eine Frage?

Teamviewer
Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch
Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

ewp als Vorreiter: Eine Kosten-Nutzen-Analyse für die Limmattaler Veloschnellroute

Als erstes Planungsbüro ermittelt ewp die Wirtschaftlichkeit einer Veloschnellroute anhand einer Kosten-Nutzen-Analyse (KNA). Dies ist nicht nur ein Novum für den Kanton Zürich, sondern für die gesamte Schweiz.

Für die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Limmattaler Veloschnellroute hat ewp eine passende Methodik entwickelt. Die Kosten-Nutzen-Analyse stützt sich auf Normen zum Strassenverkehr sowie Erkenntnissen aus dem Ausland. Anhand monetärer und nicht monetärer Kriterien wurden die volkswirtschaftlichen Kosten und Nutzen der Veloschnellroute im Limmattal abgeschätzt. Das Fazit ist eindeutig: Selbst wenn keine einzige Autofahrerin und keine Nutzer des öffentlichen Verkehrs auf das Velo umsteigen, ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis positiv. Faktoren wie Zeitgewinn, Bündelung des Veloverkehrs und sinkende Unfallzahlen fallen positiv ins Gewicht.

Alle Details zur KNA sowie weitere Informationen zur Veloschnellroute Limmattal finden sich auf der Website des Kanton Zürichs.

Projektdetails

AuftraggeberKanton Zürich, Koordinationsstelle Veloverkehr

 

 

Referenzen und Aktuelles

ewp-Co-Workingspace in St.Gallen eingeweiht

Seit gestern ist ewp offiziell auch in St.Gallen für Sie vor Ort.

Mehr

Erster Meilenstein «Rampe 21» Rudolfstrasse Winterthur erreicht

Nach einer Bauzeit von knapp vier Monaten wurde der provisorische Fussgängersteg entlang der 100-jährigen Gebäude der...

Mehr

ewp als verkehrsplanerische Beraterin beteiligt am Konzept für Wolf-Areal

Die SBB und der Kanton Basel-Stadt entwickeln derzeit das Logistikareal Wolf in Basel. Dafür wurde ein städtebaulicher...

Mehr

Wir sind ewp

«Die Arbeit am Empfang von ewp ist mir auch nach 20 Jahren noch nicht verleidet - im Gegenteil. Durch den vielfältigen Kontakt zu Menschen und die abwechslungsreichen Aufgaben bleibt jeder Tag spannend. Dass zudem ein Jobsharing mit Teilzeitpensum möglich ist, erlaubt mir eine gute Work-Life-Balance.»


Gisela Bertschinger
Teamleiterin