Haben Sie eine Frage?

Teamviewer
Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch
Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Referenzen und Aktuelles

Stefanie Burri — eine ewp-Mentorin für junge Tec-Ladies

Immer noch werden viele Berufe in Technik und Informatik hauptsächlich von Männern gewählt. So liegt der Frauenanteil häufig bei unter 20 % — in einigen Berufen ist der Anteil sogar wesentlich tiefer. Grund genug also für uns, Mädchen und jungen Frauen zu zeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten wir ihnen als Planungs- und Ingenieur/innenbüro bieten können.

News anzeigen

Starkes ewp-Team für den Titlis

In nur 19 Monaten wurde die neue Umlaufbahn Engelberg-Trübsee-Stand gebaut. ewp erarbeitete das Tragwerkskonzept und hatte die Gesamtprojektleitung inne.

News anzeigen

Stadtmodell 5D: bessere Stadtentwicklung durch Digitalisierung

In den letzten Jahren wurden an mehreren Orten in der Schweiz digitale Stadtmodelle entwickelt. Seit Oktober 2018 stellt der Bund über Swisstopo ein flächendeckendes Gebäudemodell zur Verfügung. Die bisher veröffentlichten Stadtmodelle stellen denn auch primär den aktuellen Gebäudebestand dar. Die heutige Bebauungsstruktur wird so detailliert wie im Gips-Modell gezeigt. Mit der häufig in Grautönen gehaltenen Darstellung bleiben die Modelle — und damit der Lebensraum — für die Bevölkerung aber immer noch schwer lesbar. Zudem «leben» diese Modelle nicht: Sie enthalten keine Angaben zu den Menschen und ihren Bedürfnissen.

Projekt anzeigen

Tempo 30 — zwischen Verkehrsplanung und Lärmschutz

Diskussionen zum Thema Tempo 30 werden meist äusserst emotional, wenn nicht gar aggressiv geführt. Die hohe Emotionalität verunmöglicht oftmals einen sachlichen Umgang. Ziel dieses Beitrages ist deshalb, die diesbezüglich immer wieder geäusserten Irrtümer aus verkehrs- und lärmtechnischer Sicht aufzuzeigen. 

News anzeigen

Unsere Lösung für die koordinierte Raum- und Mobilitätsplanung? ARVE!

Die Abstimmung von Siedlung und Verkehr wird heute in praktisch allen strategischen Grundlagen im Bereich der Raum- und Verkehrsplanung gefordert. Primäres Ziel der Festlegungen ist die Reduktion des Verkehrsaufkommens — insbesondere des motorisierten Individualverkehrs — durch die Konzentration der Siedlungsentwicklung an gut erschlossenen, zentralen Lagen. 

Projekt anzeigen

Pol Budmiger neu im Verwaltungsrat von ewp

Wir freuen uns, Ihnen eine Erweiterung unseres Verwaltungsrates bekannt geben zu dürfen.

Pol Budmiger, Coach für Startup-Unternehmen und CEO der viadiversa gmbh, wurde im Dezember 2018 in den VR von ewp gewählt.

News anzeigen

Winterdienst einfach gemacht — dank neuster ewp-App

ewp hat inhouse ein Winterdienstapp entwickelt. Damit lässt sich der Winterdienst nun einfacher und professioneller planen.

News anzeigen

ewp-Mitarbeiter nimmt Einsitz in der Expertengruppe Lärmschutz

Unser Mitarbeiter Andrin Widmer ist neu Mitglied der Expertengruppe Lärmschutz des schweizerischen Verbandes der Umweltfachleute svu | asep, einem Fachverein des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (sia).

News anzeigen

Masterarbeit von ewp-Planer mit VSS Preis 2019 ausgezeichnet

«Mikrosimulation von Shared Space auf Hauptverkehrsachsen» — dies der Titel der prämierten Masterarbeit von Till Schmid.

News anzeigen

Die neuste Ausgabe unseres Magazins Pro Domo ist da!

Wie gestalten wir — in einer Welt der digitalen und disruptiven Transformation — Lebensräume und Infrastrukturen?

News anzeigen

ewp entwickelt App für Feuerwehr

Im Einsatz zählt jede Minute. Damit die Feuerwehr diese wertvollen Minuten nutzen kann, hat ewp zur Unterstützung eine App entwickelt.

News anzeigen

ewp am Klimawandel­symposium

Die Klimaerwärmung findet statt, dies ist faktisch belegt. Temperaturen von 40°C in der Stadt Zürich im Hochsommer und kaum Schnee in Davos während des Winters? Dies ist das schlechteste Szenario für 2060. Die Trockenheit im Sommer mit seinen Begleiterscheinungen wie Waldbrandgefahr und Wasserknappheit wird zunehmen und wenn es denn einmal regnet, dann deutlich heftiger als bisher gewohnt. Was heisst dies für unsere Infrastruktur?

News anzeigen