Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Referenzen und Aktuelles

ewp an der ersten Schweizer Mobilitätsarena

Wir freuen uns, an der ersten Schweizer Mobilitätsarena, die vom 16. bis 19. September 2019 in Bern stattfinden wird, dabei zu sein! 

News anzeigen

Hartwig Stempfle im Interview mit Ziegelindustrie Schweiz

Unser Spartenleiter Hartwig Stempfle wurde von Ziegelindustrie Schweiz interviewt. Im Interview beschreibt Stempfle das Spannungsfeld zwischen planerischer Theorie und alltäglicher Baustellen-Praxis. Ziegelindustrie Schweiz ist der Verband der Schweizer Ziegeleien zur Unterstützung und zur Förderung der einheimischen Baukultur mit Backsteinen und Dachziegeln. 

Hier lesen Sie das gesamte Interview.

(Bild: ziegelindustrie.ch) 

News anzeigen

Stampfenbach­strasse, Stadt Zürich: Was lange währt …

Das Tiefbauamt Zürich begann im Jahr 2009 an der Stampfenbachstrasse, im Abschnitt zwischen Haltestelle Beckenhof und Haltestelle Kronenstrasse, mit der Planung der Gleiserneuerung und dem behindertengerechten Ausbau der Haltestellen. Im Zuge der Planung der Strassensanierung sollten die Richtplanvorgaben, wie die Umsetzung von Velomassnahmen sowie das Alleenkonzept geprüft und der Strassenraum aufgewertet werden. 

News anzeigen

Mobilitätskonferenz des ARE war ein grosser Erfolg.

Am 26. August durften wir an der Mobilitätskonferenz in Bern unserer Applikation zur koordinierten Siedlungs- und Verkehrsentwicklung ARVE präsentieren. Das Interesse hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. 

Vielen Dank allen Interessierten für die vielen Fragen und die angeregten Gespräche! Auch sonst war der Anlass ein grosser Erfolg. Ein grosses Dankeschön geht an das Bundesamt für Raumentwicklung ARE<button class="entity-hovercard__a11y-trigger" aria-expanded="false" aria-label="Mehr zu Bundesamt für Raumentwicklung ARE anzeigen" data-entity-hovercard-id="urn:li:fs_miniCompany:18628922" data-entity-hovercard-trigger="click"></button> für die Organisation der Veranstaltung.

Digitalisierung im Bereich Kanalwerterhalt

Am 8. und 9. September 2019 darf ewp bei der vsa-Veranstaltung AquaUrbanica ihre Dienstleistung INVERS® Abwasser im Bereich Werterhaltung von Siedlungswasserinfrastruktur präsentieren. Im Rahmen von Werterhaltungskonzepten für das Kanalisationsnetz bilden die Zustandsaufnahmen von Kontrollschächten und Kanälen durch spezialisierte Unternehmen einen wesentlichen Bestandteil des Projektes ab. Eine gute Zusammenarbeit mit den Kanalunterhaltsfirmen stellt ein erheblicher Mehrwert für den Bauherrn dar und ist für ewp sehr wichtig.

Projekt anzeigen

Neubau Gasleitung in der Kornhausbrücke

2017 wurde ewp von der energie 360° AG angefragt, ob sie das Projekt für eine neue Gasleitung in der Kornhausbrücke ausarbeiten könne. Da ewp bereits 2002 den Belagsersatz projektiert und in der Ausführung begleitet hat, konnte auf diese Archivunterlagen zurückgegriffen werden.

News anzeigen

«Flexibilität und Zeitautonomie schätzen alle.»

ewp-CEO und ready!-Botschafter Benno Singer über die gesellschaftliche Verantwortung der Wirtschaft beim Thema Vereinbarkeit von Beruf und Privat. 

News anzeigen

Stadtmodell 5D: bessere Stadtentwicklung durch Digitalisierung

In den letzten Jahren wurden an mehreren Orten in der Schweiz digitale Stadtmodelle entwickelt. Seit Oktober 2018 stellt der Bund über Swisstopo ein flächendeckendes Gebäudemodell zur Verfügung. Die bisher veröffentlichten Stadtmodelle stellen denn auch primär den aktuellen Gebäudebestand dar. Die heutige Bebauungsstruktur wird so detailliert wie im Gips-Modell gezeigt. Mit der häufig in Grautönen gehaltenen Darstellung bleiben die Modelle — und damit der Lebensraum — für die Bevölkerung aber immer noch schwer lesbar. Zudem «leben» diese Modelle nicht: Sie enthalten keine Angaben zu den Menschen und ihren Bedürfnissen.

Projekt anzeigen

Wir brauchen Sie! Bauen Sie Ihr eigenes Bau(kultur)-Werk!

Egal ob am Arbeitsplatz, im privaten Umfeld oder in einem Verein. Wenn Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen die ewp-Baukultur hautnah erleben möchten, freuen wir uns, wenn Sie noch heute Ihren Baukasten bei uns bestellen. In einem kleinen Team von bis zu 5 Personen können Sie kreativ werden, innovative Ideen entwickeln und Ihr eigenes Bau(kultur)-Werk konstruieren. In weit weniger als einer Stunde können einzigartige Bauwerke entstehen – wir haben es getestet und waren vom Ergebnis überwältigt!

News anzeigen

Durch Hochwasser beschädigte Brücke in Rekordzeit ersetzt

Keine vier Wochen ist es her, da haben starke Niederschläge in Splügen GR nicht nur zu Überschwemmungen geführt, auch das Widerlager sowie die angrenzende Strasse einer Brücke wurden stark beschädigt. Dank der engen Zusammenarbeit des Tiefbauamtes Graubünden, der Bauunternehmung und ewp ist der Splügenpass bereits seit letztem Freitag wieder passierbar – früher als geplant. 

News anzeigen

Herzliche Gratulation an unsere Lernenden zum bestandenen QV

Wir sind stolz auf unsere Lernenden und gratulieren ihnen ganz herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung!

News anzeigen

Von der Idee zum Patent: Innovation im «Städtli»

Dass Innovation und Baugrube nicht zwingend widersprüchliche Begriffe sein müssen, zeigt die jüngste Planung von ewp.

Projekt anzeigen

Schülerinnen und Schüler zu Besuch auf der Grossbaustelle rund um den Bahnhof Winterthur

Anlässlich des MINT-Tages haben Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule im Lee in Winterthur die Baustellen der Stadt...

Mehr

Mökah nutzt ewp-App bei Kanalreinigung im Thurgau

Normalerweise erstellen wir die Ausschreibung für Spülarbeiten oder Kanal TV Befahrungen und erst nach der Vergabe durch den...

Mehr

erfolgreiches INVERS User*innenTreffen

Was hat ewp Neues auf den Markt gebracht? Welche Entwicklungen hat es in den Bereichen INVERS und Geoinformation gegeben?

Mehr

Wir sind ewp

«Warum ich bei ewp bin? Spannende und herausfordernde Projekte – vielfältige Führungsaufgaben im Team – respektvoller und wertschätzender Umgang – Raum zur beruflichen Weiterentwicklung – kreatives Arbeitsklima und kurze Wege – Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Gruppe – Work-Life-Balance mit Teilzeitpensum und Home-Office.»


Patrick Ackermann
Teamleiter