Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

BIM-Projekt Parkplatz Untere Dorfstrasse Küsnacht

ewp wurde durch die Gemeinde Küsnacht mit der Planung der Sanierung des Parkplatzes Untere Dorfstrasse beauftragt. Die Vorgabe: Das Objekt soll mittels der BIM-Methode umgesetzt werden.

Dabei hat ewp das Grundlagenmodell sowie Konstruktionsmodell von Elementen des Strassenbaus bis zu den Werkleitungen zu erstellen. Die Vorgaben seitens Bauherrschaft mittels der AIA und des BAPs sind dabei zu berücksichtigen. ewp übernimmt in einer ersten Phase die Erstellung eins digitalen Modells sowie die BIM-Projektmanagement und BIM-Koordination. Während der Ausführung stellt ewp die Bauüberwachung. Die Projektkommunikation erfolgt cloudbasiert.

In einem ersten Schritt wurden die bestehende Parkplatzoberfläche und Umgebung durch Laser gescannt. Die daraus generierte Punktwolke wurde im CAD-System zu einem Bestandsmodell aufgearbeitet. Im Anschluss wurden die bestehenden Werkleitungen sowie Umgebung durch den BIM-Modeller (darunter versteht man den Modellersteller) modelliert und informiert. Auf der Grundlage des Bestandsmodells wurde anschliessend die neue Parkplatzoberfläche trassiert. Mittels Analyse der projektierten Höhenkurven wurden die Terraintiefpunkte bestimmt und die neue Entwässerung festgelegt. Sämtliche Bauteile wie Schächte, Kandelaber etc. wurden mit den wichtigsten Informationen versehen. Das Variantenstudium zur neuen Parkplatzanordnung wurde aus effizienzgründen in 2D durchgeführt. Der Austausch der Modelle und Projektunterlagen erfolgte dabei cloudbasiert mit BIM360.

Definitiv viel Potenzial vorhanden
Zu den regulären 2D-Plänen wurde das Modell dem Unternehmer als Beilage zur Submission zur Verfügung gestellt. Der ausgewählte Unternehmer entwickelte das Modell während der Ausführungsphase weiter und hielt die Änderungen während der Ausführung im Modell fest. So wurden vom Unternehmer zusätzlich zu den Leitungen sämtliche Grabenkoten (Grabenkoten beschreiben die Lage eines Punktes in vertikaler Höhe / Lage), wie Sohle, Leitungskies, Planum etc., direkt mittels GPS-Vermessung aufgenommen. Für grössere Flächen wie die Planie, die Tragschicht und am Ende der Deckbelag, kam erneut der 3D-Laserscan zum Einsatz.

Das vom Bauunternehmer beigezogene Ingenieurbüro ergänzt nun mit den aufgenommenen Punkten das von ewp bereitgestellte Modell mit den effektiven Lagen und verlinkt die verwendeten Materialien. So kann die Gemeinde bei einer zukünftigen Sanierung oder einem Umbau gegebenenfalls auf diese Ressourcen zurückgreifen.

Das Projekt zeigt auf, dass die BIM-Methode auch im Tiefbau Potenzial aufweist aber im Gegensatz zum Konstruktiven Ingenieurbau, noch in den Kinderschuhen steckt.

Hydranten jederzeit lokalisierbar – dank ewp-App

Ein plötzlicher Wintereinbruch und Unmengen von Schnee haben die örtliche Feuerwehr in den Gemeinden Lindau und...

Mehr

ewp setzt sich aktiv für ein Ja zum neuen CO2-Gesetz ein

Das CO2-Gesetz ist das wichtigste Schweizer Instrument zur Umsetzung des Klimaschutzes.

Mehr

Weiterentwicklung Buslinie 30 in Basel

Die Buslinie 30 in Basel ist in Spitzenzeiten abschnittsweise überlastet, worunter auch die Pünktlichkeit leidet. ewp...

Mehr

Wir sind ewp

«Die Arbeit an vielseitigen Projekten, vom ersten Entwurf über die Bauleitung bis hin zum fertigen Projekt, macht meinen Arbeitsalltag abwechslungsreich und spannend. Bei ewp habe ich die Möglichkeit mich im Bereich BIM weiterzuentwickeln und Verantwortung zu übernehmen. Dadurch kann ich gemeinsam mit ewp die Zukunft ein stückweit mitgestalten. Das kollegiale Arbeitsumfeld und die Hilfsbereitschaft im Team schätze ich sehr. »


Lukas Felix
Projektleiter / BIM-Spezialist