Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Hartwig Stempfle neuer Spartenleiter Hoch- und Brückenbau bei ewp

Unsere Freude ist gross: Hartwig Stempfle wird neuer Spartenleiter Hoch- und Brückenbau und Unternehmensleitungsmitglied bei ewp. 

Hartwig Stempfle hat parallel zu seinen Tätigkeiten als Planer im Hoch- und Brückenbau während mehr als zehn Jahren als Professor an der Hochschule Luzern gelehrt und in den letzten 3 Jahren das Kompetenzzentrum Konstruktiver Ingenieurbau geleitet. Mit seinem 2012 gegründeten eigenen Beratungsunternehmen stempfle consulting, das von ewp übernommen wird, hat er Expertisen und Prüfmandate im Hoch- und Brückenbau durchgeführt. Ab September 2019 wird Hartwig Stempfle Philipp Odermatt als Spartenleiter Hoch- und Brückenbau ablösen, der ewp als stellvertretender CEO erhalten bleibt. Ein herzliches Dankeschön an Philipp Odermatt.

Wir freuen uns sehr, mit Hartwig Stempfle eine ausserordentlich qualifizierte und engagierte Persönlichkeit gewonnen zu haben und heissen ihn bei ewp ganz herzlich willkommen.

Bergstation Trübsee nun umgenutzt

Nach Inbetriebnahme der neuen 8er-Gondelbahn Engelberg-Trübsee-Stand wurde die alte Gondelbahn demontiert und zurückgebaut....

Mehr

ewp an der ersten Schweizer Mobilitätsarena

Wir freuen uns, an der ersten Schweizer Mobilitätsarena, die vom 16. bis 19. September 2019 in Bern stattfinden wird, dabei zu...

Mehr

Hartwig Stempfle im Interview mit Ziegelindustrie Schweiz

Unser Spartenleiter Hartwig Stempfle wurde von Ziegelindustrie Schweiz interviewt. Im Interview beschreibt Stempfle das...

Mehr

Wir sind ewp

«Mit der Etablierung unseres GIS-Kompetenzzentrums bei ewp wird mein Aufgabengebiet noch spannender und umfassender. Neben der Weiterentwicklung von INVERS habe ich nun die Möglichkeit, im Team kontinuierlich weitere Entwicklungen und Apps für unsere Kundinnen und Kunden voranzutreiben. Motivierend ist dabei, dass ich mir aus allen Fachdisziplinen Wissen aneignen und einbringen kann. Daneben bringen flexible und moderne Arbeitszeitmodelle (z.B. kurze Auszeit am ewp-Pingpongtisch) einen guten Ausgleich zum täglichen Programmieren.»


Fabian Achilles
Projektingenieur