Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Referenzen und Aktuelles

Stufenpumpwerk, Pumpwerk Hackenberg, Wasserversorgung

Neues Stufenpumpwerk für Effretikon

Die Gruppenwasserversorgung Lattenbuck (GWL) ist zuständig für die Trinkwasserlieferung an Effretikon und betreibt für die beiden Druckzonen je ein Reservoir und ein dazwischenliegendes Stufenpumpwerk. Um die Versorgungssicherheit zu verbessern sowie die vertraglich festgelegten Wassermengen zuverlässig via Effretikon nach Illnau und Fehraltorf liefern zu können, hat sich die GWL entschieden, ein zweites Stufenpumpwerk zu erstellen.

Projekt anzeigen
Strategie Innenentwicklung: Landschaft und Räume für Lebensträume

Planung mit nicht alltäglichen Herausforderungen

Als Basis für die kommunale Planung müssen Gemeinden im Kanton St.Gallen neu eine Innenentwicklungsstrategie vorlegen. Die Gemeinde Kirchberg SG hat diese Vorgabe zum Anlass genommen, die künftige Entwicklung mit der Bevölkerung zu diskutieren. ewp St.Gallen hat diesen Prozess begleitet und im Austausch mit Gemeinderat und Bevölkerung eine Innenentwicklungsstrategie erarbeitet. Mit einer öffentlichen Live-Stream-Präsentation Ende Februar wurden die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen. 

Projekt anzeigen
Drohnenaufnahmen Verkehrserhebung Gossau

Verkehrserhebung mit Drohnen

Drohnen werden bereits heute häufig für Luftbildaufnahmen im Bau- und Planungsgewerbe genutzt. Von diesem technologischen Fortschritt werden künftig auch Verkehrserhebungen profitieren. Erste Erfahrungen mit Ergebnissen von Drohnenerhebungen hat ewp im August 2020 für einen Auftrag der Stadt Gossau SG sammeln können.

Projekt anzeigen

Mökah nutzt ewp-App bei Kanalreinigung im Thurgau

Digitalisierung in der Kanalreinigung? Was auf den ersten Blick etwas seltsam tönt, hat sich in der Praxis bereits bewährt.

Projekt anzeigen
Veloschnellroute in Zürich - Velobahnen, Velovorzugsrouten

ewp plant Veloschnellroute für Zürich

Im Rahmen von Erweiterungsbauten durch die SBB an den Gleisanlagen zwischen Zürich-Oerlikon und Wallisellen beabsichtigt die Stadt Zürich, die Andreasstrasse auf einem 620 Meter langen Abschnitt bis an die Stadtgrenze zu sanieren. Dabei soll die Strasse zu einer Veloschnellroute ausgebaut werden. ewp hat den Zuschlag für die Ausarbeitung des Vor- und Bauprojektes erhalten.

Projekt anzeigen
Wipkingerbrücke Zürich

Hochleistung für Wipkingerbrücke

Instandsetzung mit neuartigem Ultra-Hochleistungs-Faserbeton

Projekt anzeigen
Versickerungsanlage Schoren in Illnau-Effretikon (Prototyp).

Unverhofft zum Prototyp

Zahlreiche Herausforderungen führten dazu, dass in Illnau-Effretikon neue Wege beim Bau der Regenabwasserbehandlungsanlage Schoren gegangen wurden.

Projekt anzeigen
Drehscheiben kombinierte Mobilität.

Umsteigen bitte – kombinierte Lösungen für eine bessere Mobilität

Das Auto stehen lassen und mit der S-Bahn ins Stadtzentrum: So lautet das Ziel der Park-and-Ride-Anlagen, die ab den Siebziger- und Achtzigerjahren realisiert wurden.

News anzeigen

Baukultur durch Gestaltungskraft: Strasse wird Lebensraum

Die Gemeinde Uitikon ist am Westabhang des Uetliberges gelegen. Die Infrastruktur und ihre naturnahe Lage vor den Toren der Stadt Zürich macht sie zu einem beliebten Wohnort. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Wohnraum. Als letzte grosse Bauzonenreserve auf der grünen Wiese bot sich das Gebiet Leuen-Waldegg an. Die Standardfrage bei solchen Aufgaben: wie hoch kann die Dichte geschraubt werden, unter gleichzeitiger Gewährleistung der Wohnqualität? Der Aussenraum spielt dabei eine zentrale Rolle. Bereits in einer frühen Projektphasen haben wir darum im Team mit anderen Fachbüros der Gestaltung der Strassen, Wege und Plätze grosse Beachtung geschenkt. 

Projekt anzeigen
Gallus Hess, Projektleiter bei ewp

Baukultur als gesellschaftliche Pflicht

Gallus Hess, Projektleiter bei ewp, erklärt, was für ihn Baukultur bedeutet und weshalb er Baukultur als gesellschaftliche Pflicht betrachtet.

News anzeigen

Baukultur durch Handwerkskunst: Ingenieur*innen und Bauarbeiter*innen zeigen, was sie können

Im Rahmen des Ausbaus des Bahnhofs Winterthur wird eine neue unterirdische Velostation mit 750 Plätzen erstellt. Die 120 m lange und knapp 8 m breite Velostation verläuft parallel zu den Gleisen und liegt unterhalb der Rudolfstrasse.

Projekt anzeigen
ewp-Baukultur

Baukultur durch Zusammenarbeit: auf die Koordination kommt es an

Der Kanton Basel-Landschaft wünschte eine fundierte Variantenstudie, die vom Potenzialmodell bis zur technischen Machbarkeit und zur Variantenbewertung alle Schritte umfasste. Es sollte konkret aufgezeigt werden, welches die besten Varianten sind und welche sich auch tatsächlich umsetzen lassen. Keine Utopien also, sondern eine realistische Abschätzung als Vorbereitung für die spätere Projektierung.

Projekt anzeigen
Das Neeracher Ried ist ein idyllisches Naturschutz- und Naherholungsgebiet

Neeracherried – was lange währt, wird endlich gut.

Das Neeracherried im Zürcher Unterland ist eines der letzten grossen Flachmoore der Schweiz. Seine reichhaltige Pflanzen- und...

Mehr

Neues Abwasser-Trennsystem in Gerlisberg

Von der Variantenstudie bis zur Inbetriebnahme
Abwasseranlagen kommen den Einwohnern und Einwohnerinnen sicherlich nicht zuerst...

Mehr
ewp sagt ja zum CO2-Gesetz

ewp setzt sich aktiv für ein Ja zum neuen CO2-Gesetz ein

Das CO2-Gesetz ist das wichtigste Schweizer Instrument zur Umsetzung des Klimaschutzes.

Mehr

Wir sind ewp

«Die Möglichkeit, bei ewp im Tiefbau die Projekte vom ersten Gedanken bei der Projektierung über die Bauleitung vor Ort bis hin zur Abgabe der Bauabrechnung selber ausführen und begleiten zu können, schätze ich sehr. Ich selber habe dabei viel gelernt. Heute kann ich es den jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren nach ihrem Einstieg in den Berufsalltag ebenso ermöglichen, solche wertvollen Erfahrungen zu sammeln. Ihr Feedback ist dabei durchgehend positiv.»


Philippe Wäger
Teamleiter

Zitat Mitarbeiter Testimonial