Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Stefanie Burri — eine ewp-Mentorin für junge Tec-Ladies

Immer noch werden viele Berufe in Technik und Informatik hauptsächlich von Männern gewählt. So liegt der Frauenanteil häufig bei unter 20 % — in einigen Berufen ist der Anteil sogar wesentlich tiefer. Grund genug also für uns, Mädchen und jungen Frauen zu zeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten wir ihnen als Planungs- und Ingenieur/innenbüro bieten können.

Aus diesem Grund hat sich unsere Mitarbeiterin, Stefanie Burri, entschieden, am Programm «Swiss TecLadies» teilzunehmen. Als Mentorin unterstützt sie interessierte Mädchen dabei, ihre Hemmungen zu überwinden, ihre Selbsteinschätzung zu verbessern und so ihre Persönlichkeit zu stärken. So möchte Stefanie dazu beitragen, junge Frauen für technischen Berufe zu begeistern und aus erster Hand zu zeigen, wie abwechslungsreich und spannend der Alltag in unserer Branche sein kann.

Ende September ist der offizielle Startschuss gefallen. An der Hochschule in Rapperswil haben Mentees und Mentorinnen einander kennengelernt. In den vergangenen drei Monaten ist viel passiert: eine Betriebsbesichtigung der Schokoladenfabrik Halba von Coop, die Teilnahme an einem Hacker- oder Robotic-Workshop sowie ein Besuch im Briefzentrum Zürich-Mülligen. Ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr verspricht. So werden in den kommenden Monaten auch viele weitere gemeinsame Aktivitäten folgen: Insbesondere die Besichtigung der Windenergieanlage Calandawind oder ein Tag bei dem Raumfahrt-Zulieferer RUAG Space versprechen abwechslungsreiche Einblicke in die Technik-Welt. Spannende Herausforderungen für die Mentees und faszinierende Situationen, die die Mädchen gemeinsam mit der Mentorin oder auch alleine erleben können. 

Unsere Mentorin Stefanie ist bereits hellauf begeistert:

«Die Technik-Welt wieder mit den Augen eines jungen Mädchens zu betrachten ist sehr faszinierend und bestätigt mich in meiner Berufswahl!»

Schon jetzt freut sie sich auf die kommenden Anlässe und den Austausch mit ihrer Mentee — von diesem Austausch profitieren letztendlich beide. Auch Steffi hat in den vergangenen Monaten viel dazu gelernt.

… ob ihre Mentee, Mina, das ähnlich sieht? Im Beitrag der Werner Siemens-Stiftung (WSS) "Mädchen mit Technik-Power" erfahren sie mehr dazu.

Bildquelle: Werner Siemens Stiftung/ Felix Wey

Es läuft auf Hochtouren an der Rudolfstrasse

Nach einer eher ruhigen Zeit an der Rudolfstrasse, in der der Fokus vorwiegend auf den Arbeiten im Gleisbereich und auf der...

Mehr

Überbauung Sellholz: BIM als Voraussetzung

An der Zürcher Goldküste entsteht eine neue Überbauung. Ein Prestigeobjekt – nicht nur aufgrund der luxuriösen Ausstattung und...

Mehr

Begleitung eines spannenden Brückenwettbewerbes

ewp durfte im Auftrag der Rhätische Bahn AG (RhB) einen anonymen Projektwettbewerb im Einladungsverfahren für den Ersatz der...

Mehr

Wir sind ewp

«Die Möglichkeit, bei ewp im Tiefbau die Projekte vom ersten Gedanken bei der Projektierung über die Bauleitung vor Ort bis hin zur Abgabe der Bauabrechnung selber ausführen und begleiten zu können, schätze ich sehr. Ich selber habe dabei viel gelernt. Heute kann ich es den jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren nach ihrem Einstieg in den Berufsalltag ebenso ermöglichen, solche wertvollen Erfahrungen zu sammeln. Ihr Feedback ist dabei durchgehend positiv.»


Philippe Wäger
Teamleiter