Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Tempo 30 Rosengartenstrasse in Zürich

Tempo 30 auf Hauptverkehrsstrassen wird in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Gleichzeitig ist es aus Sicht von Lärmschutz und Verkehrssicherheit eine wirksame Massnahme. Beides gilt ganz besonders für die stark befahrene Rosengartenstrasse in Zürich. ewp hat mit einem Gutachten die Entscheidungsgrundlagen für die Stadt erarbeitet.

Die Achse Rosengarten-/Bucheggstrasse stellt eine starke Zäsur im dicht besiedelten Wohnquartier Wipkingen dar. Sie gehört zu denjenigen Strassenabschnitten mit der höchsten Dichte an Bewohner*innen, die mit übermässigem Lärm leben müssen. Entsprechend ist der Handlungsbedarf in Bezug auf die Strassenlärmsanierung offensichtlich. Gleichzeitig ist sie als Hauptverkehrsstrasse klassiert und stellt eine wichtige innerstädtische Verbindung zwischen Zürich-West und Zürich-Nord dar. Sie weist eine Verkehrsmenge von täglich rund 55‘000 Fahrzeugen auf und gehört somit zu den am stärksten belasteten Hauptverkehrsstrassen schweizweit. Zudem stellt sie mit den drei Buslinien eine wichtige öV-Achse dar.

Aufgrund des abgelehnten Projekts «Rosengartentram und Rosengartentunnel in der Stadt Zürich» an der Volksabstimmung vom 9. Februar 2020, beschloss der Stadtrat, Sofortmassnahmen auf der Rosengarten-/Bucheggstrasse umzusetzen und dabei Tempo 30 prüfen zu lassen. In einem verkehrstechnischen Gutachten wurde geklärt, ob Tempo 30 verhältnismässig ist und in welchem Umfang Tempo-30-Massnahmen umgesetzt werden sollen.

ewp erhielt in einem Konkurrenzverfahren den Auftrag, dieses Verkehrsgutachten zu erstellen. Dieses Gutachten weist detailliert die erforderlichen Kriterien nach, die für eine Herabsetzung der signalisierten Höchstgeschwindigkeit nach Gesetz erforderlich sind: Prüfung der Notwendigkeit, Zweckmässigkeit und Verhältnismässigkeit.

Nun hat die Stadt Zürich entschieden, auf dieser Achse Tempo 30 einzuführen. Das Verkehrsgutachten von ewp leistete den Beitrag, die Entscheidfindung in diesem verkehrspolitisch kontrovers diskutierten Thema – Tempo 30 auf Hauptstrassen – faktenbasiert und nach aktuellem Stand des Fachwissens zu ermöglichen.

Hier geht es zur Medienmitteilung der Stadt Zürich: 
Tempo 30 auf der Rosengartenstrasse - Stadt Zürich (stadt-zuerich.ch)

Artikel im Tagesanzeiger: Zürcher Rosengartenstrasse – Tempo 30 auf Zürichs lautester Strasse | Tages-Anzeiger (tagesanzeiger.ch)

Josef Bisig Niederlassungsleiter und Teamleiter ewp AG Altendorf

Josef Bisig neuer Niederlassungs­leiter der ewp AG Altendorf

Per Januar 2022 hat Josef Bisig die Funktion des Niederlassungsleiters übernommen.

Mehr

Weniger Strassenlärm ist möglich

Die Reduktion übermässiger Strassenlärmbelastung ist Pflicht, wurde aber bisher selten umgesetzt. Warum ist das so?

Mehr

Grünes Licht für Thurgaus Verkehr

Der Kanton Thurgau hat 2011 ein Gesamtverkehrskonzept erstellt. Rund sechs Jahre nach der Verabschiedung beschloss der Kanton...

Mehr

Wir sind ewp

«Als Teilzeitangestellte ist es mir sehr wichtig, Familie und Arbeit gut unter einem Hut zu bringen. Unvermeidbare private Termine an Arbeitstagen oder vice versa berufliche Termine an freien Tagen? Dank der grossen Flexibilität und des gegenseitigen Vertrauens findet sich immer eine Lösung. Die grosse Wertschätzung der Vorgesetzten weiss ich dabei sehr zu schätzen. Hier ist Work-Life-Balance nicht nur einfach eine Floskel, sondern ein wichtiger Bestandteil.»


Ivy Jucker
Spartenassistentin

Zitat Mitarbeiterin Testimonial