Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Referenzen und Aktuelles

Herzstück von Bremgarten wird erneuert

110-jährig – ein stolzes Alter für Wasserleitungen Grund genug diese zu ersetzen und gleichzeitig die Altstadt gestalterisch aufzuwerten.

Projekt anzeigen

ewp plant künftige Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung in den städtischen Räumen von Zürich

Der Kanton Zürich hat die öffentliche Mitwirkung für drei Agglomerations-
programme der 4. Generation gestartet. 

Projekt anzeigen

ewp begleitet Studienauftrag für Arealentwicklung in Otelfingen

In der Furttaler Zeitung ist ein Artikel erschienen anlässlich des Studienauftrags, den ewp organisiert und begleitet hat.

News anzeigen

Kleines, das Grosses bewirkt: Gebietsentwicklung in Neu-Oerlikon

ewp begleitet die Stadt Zürich bei der Entwicklung des Gebiets Neu-Oerlikon nördlich des Bahnhofs.

News anzeigen

Stück für Stück zur integralen Werterhaltungs­strategie mit INVERS®

Mit INVERS verfügt ewp über ein digitales, Infrastruktur-übergreifendes Werterhaltungsmanagement-Tool, das seinesgleichen sucht. Die im September anrollende Kampagne rückt die Dienstleistung ins Rampenlicht der Gemeinden. 

Projekt anzeigen

Endlich sickert das Regenwasser

16 Jahre hat es gedauert, nun kann im Schilfteich in Illnau-Effretikon das Regenwasser versickern, auch dank ewp.

Projekt anzeigen

Rechtsabbiegen bei Rot für den Veloverkehr

Ab 2021 treten die Änderungen der Signalisationsverordnung in Kraft, welche das Rechtsabbiegen bei Lichtsignalanlagen für Velofahrende unter gewissen Bedingungen erlauben. Zusammen mit der Stadt Zürich hat ewp für die Überprüfung aller Rechtsabbiegebeziehungen mit LSA einen Kriterienkatalog erarbeitet. Mit dem von ewp entwickelten Erfassungstool lassen sich die LSA-Knoten in einem überschaubaren Aufwand erfassen und beurteilen. Gleichzeitig kann vor Ort evaluiert werden, ob die Knotenzufahrten mit einfachen Massnahmen verbessert werden können. Mehr dazu erfahren sie hier.

Foto: Mobilität Basel-Stadt 

Weiteres Pionierprojekt für ewp: Potenzialanalyse Velobahnen entlang Nationalstrassen

Das Velo erlebt als flächeneffizientes und schnelles Fortbewegungsmittel über mittlere Distanzen im Alltagsverkehr der urbanen Räume seit einigen Jahren eine Renaissance. 

News anzeigen

Herzlich willkommen im ewp-Team!

Ganz herzlich begrüssen wir unsere neuen Lernenden, Danilo (links im Bild) und Kyan (rechts im Bild). 

News anzeigen

Mit Dämmbeton Kosten und Zeit sparen

Der Plantahof hat als landwirtschaftliches Kompetenzzentrum eine führende Stellung in der Deutschschweiz und besitzt als Bildungs- und Beratungsinstitution eine überregionale Bedeutung. Die erste Planung für eine Maschinenhalle mit Werkstatt begann bereits 1998. 

Projekt anzeigen

ewp ist bildhaft Teil des diesjährigen esri Plenary

Wir sind zwar dieses Jahr nicht physisch dabei bei der ESRI UC 2020 mit über 80 000 Teilnehmer*innen in San Diego...

News anzeigen

Gigantisches Kranfundament in unwegsamem Gelände

Im Rahmen des Ausbaus der Nationalstrasse N13 zwischen der Galerie Traversa und dem Anschluss Sufers wird vor der Crestawaldbrücke eine neue talseitige Schwergewichtsmauer notwendig. 

Projekt anzeigen

ewp plant künftige Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung in den städtischen Räumen von Zürich

Der Kanton Zürich hat die öffentliche Mitwirkung für drei Agglomerations-
programme der 4. Generation gestartet. 

Mehr

Kleines, das Grosses bewirkt: Gebietsentwicklung in Neu-Oerlikon

ewp begleitet die Stadt Zürich bei der Entwicklung des Gebiets Neu-Oerlikon nördlich des Bahnhofs.

Mehr

Weiteres Pionierprojekt für ewp: Potenzialanalyse Velobahnen entlang Nationalstrassen

Das Velo erlebt als flächeneffizientes und schnelles Fortbewegungsmittel über mittlere Distanzen im Alltagsverkehr der urbanen...

Mehr

Wir sind ewp

«Seit über 15 Jahren habe ich bereits die Möglichkeit, die Entwicklung von GIS entscheidend mitzuprägen. Dank der hohen Flexibilität meines Arbeitgebers und dem kurzen Arbeitsweg kann ich so, trotz intensiver Arbeitstage, aktiv Zeit mit meiner jungen Familie verbringen und weiterhin mein zeitintensives Engagement bei der Feuerwehr als Ausbildungschef und schweizerischer Feuerwehrinstruktor in Effretikon ausüben. Diese Möglichkeiten schätze ich sehr.»


Martin Mettler
Teamleiter