Haben Sie eine Frage?

Teamviewer
Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch
Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Ersatz der Brücke an der Ofenpassstrasse

Im Rahmen der Strassensanierung La Drossa–Il Fuorn auf der Ofenbergstrasse zwischen Zernez und Cierfs wird die Brücke Il Fuorn ersetzt. Nebst der angepassten Linienführung soll das bestehende ungenügende Durchflussprofil vergrössert und das Verklausungsrisiko minimiert werden.

ewp wurde vom Tiefbauamt Chur mit der Projektierung der Instandsetzung der Brücke über die Fuorn beauftragt. Die Länge des gesamten Projekts beträgt ca. 35 Meter und umfasst den Neubau einer Brücke, und angrenzend über eine Breite von ca. 80 Meter die Anpassung des Ufers. Der Blocksatz weicht über die gesamte Länge einer Stützmauer. Zusammen mit der Sohlabsenkung wird die Verklausungsgefahr minimiert.

Die ca. 24 Meter lange Brücke weisst eine enorme Schiefstellung auf. Aufgrund dieser Schiefstellung wird die Brücke zusammen mit den Widerlagern als biegesteifer Rahmen ausgebildet. Die Widerlager, als auch die angrenzenden Stützmauern können flachfundiert werden, da der Bachschutt über eine hohe Tragfähigkeit verfügt.

Der Verkehr wird während des gesamten Bauvorhabens über eine Hilfsbrücke geführt.

Auftraggeber: Tiefbauamt Graubünden, Chur

Referenzen und Aktuelles

ewp-Lernende Janine Bisig erreicht mit ihrem Video-Projekt den 2. Rang an SwissSkills in Bern!

Zum zweiten Mal seit 2014 haben Lernende die Möglichkeit, ihren Beruf an der SwissSkills erlebbar zu machen und so anderen, die...

Mehr

Kanton Zürich präsentiert Lösung für Umfahrung Grüningen

Das historische Stedtli in Grüningen ist ein kulturhistorisch wertvolles Ensemble im Zürcher Oberland mit einem geschützten...

Mehr

Wie ewp für die Sicherheit unserer Brücken sorgt

ewp präsentierte dem Schweizer Fernsehen das Vorgehen bei Brückeninspektionen.

Mehr

Wir sind ewp

«Seit über 15 Jahren habe ich bereits die Möglichkeit, die Entwicklung von GIS entscheidend mitzuprägen. Dank der hohen Flexibilität meines Arbeitgebers und dem kurzen Arbeitsweg kann ich so, trotz intensiver Arbeitstage, aktiv Zeit mit meiner jungen Familie verbringen und weiterhin mein zeitintensives Engagement bei der Feuerwehr als Ausbildungschef und schweizerischer Feuerwehrinstruktor in Effretikon ausüben. Diese Möglichkeiten schätze ich sehr.»


Martin Mettler
Projektleiter