Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Manuelle Sanierung eines Kanals

Der bestehende Mischwasserkanal Ei 700/1050, der die N1 auf der Höhe der Strasse «In der Au» unterquert, musste auf einer Länge von ca. 80 m saniert werden. Im Zuge einer Inspektion wurden umfangreiche strukturelle Schäden im Kanal festgestellt. Massnahmen mit statischen Verstärkungen waren zwingend notwendig. Ein Kanalneubau erwies sich aufgrund der ungünstigen Lage unter der Autobahn als nicht möglich. ewp wurde von der Stadt Winterthur beauftragt, eine wirtschaftlich optimale Lösung für die Sanierung des Kanalabschnitts zu erarbeiten.

Nach einer umfangreichen Variantenuntersuchung wurde in Zusammenarbeit mit der Stadtentwässerung Winterthur entschieden, die Kanalsanierung mit dem «Rohreinzugsverfahren» durchzuführen.

Als Vorarbeiten mussten zuerst alle sichtbaren Hindernisse beseitigt und alle Fugen und Risse verschlossen werden. Anschliessend wurde ein Testkaliber durch den Kanal gezogen, um den vorhandenen Querschnitt des Kanals auf Verengungen und unsichtbare Hindernisse zu überprüfen.

Im Anschluss wurden in der Startgrube 2.5 m lange PE-Rohre zusammengeschweisst und von der anderen Seite des Kanals mittels einer Seilzugmaschine in den bestehenden Kanal eingezogen. Dabei mussten zwei Richtungsänderungen des bestehenden Kanals überbrückt werden. Anschliessend wurde der Spalt zwischen dem neuen und alten Rohr mit einem fliessfähigen Spezialdämmer verfüllt. Dadurch, dass das beschriebene Verfahren in der Schweiz in dieser Art und Weise recht selten angewendet wird, wurden bereits in der Projektierungsphase drei Unternehmungen mit Erfahrung auf dem Gebiet des Rohreinzugs ins Team eingebunden.

Die Ausführung gestaltete sich komplexer als gedacht. Erst im vierten Versuch konnte das Testkaliber durch den gesamten Kanal gezogen werden ohne stecken zu bleiben. Anschliessend konnte die Massnahme jedoch wie geplant umgesetzt werden. Es stehen noch Nacharbeiten in der Ringraumverfüllung an, die im September 2019 fertig gestellt werden sollen.

Wie sieht denn das wohl alles in der Realität aus? Sehen Sie selbst im Film von Jantofilm, der zusammenfasst, wie eine oben beschriebene manuelle Sanierung eines Kanals in der Wirklichkeit aussieht.

asa-Preis für ewp-Mitarbeiter Marc Vetterli

Wir gratulieren unserem Planer Marc Vetterli ganz herzlich zum Preis der asa Arbeitsgruppe für Siedlungsplanung und Architektur...

Mehr

SSV-Studie findet sehr grossen Anklang

Wie schaffen es die Schweizer Städte und Agglomerationen, attraktiv zu bleiben? Wie können die Innenentwicklung und das damit...

Mehr

Manuelle Sanierung eines Kanals

Der bestehende Mischwasserkanal Ei 700/1050, der die N1 auf der Höhe der Strasse «In der Au» unterquert, musste auf einer Länge...

Mehr

Wir sind ewp

«Viele kleine und grössere Projekte machen meine Arbeit bei ewp jeden Tag aufs Neue spannend und abwechslungsreich. Der regelmässige Gedankenaustausch im Team hilft, neue Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln – das schätze ich sehr.»


Michael Amsler
Projektleiter