Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Aarvia Bauforum ganz im Zeichen der Digitalisierung

Am 28. Februar 2019 fand erneut das Aarvia Bauforum, dieses Mal in der Löwenscheune im Klosterareal Wettingen, statt. Drei spannende Referate inspirierten die über 140 Gäste. Bauplanende, Behördenmitglieder aus Kanton und Gemeinden gaben mit ihren Inputreferaten Denkanstösse und praxisnahe Einblicke in das Thema Digitalisierung.

Das erste Referat von Dr. Stephan Sigrist, Gründer und Leiter der Denkfabrik W.I.R.E., beschäftigte sich mit Fragen, wie Technologien unser Leben beeinflussen und wie die Welt in Zukunft aussehen könnte. Im zweiten Teil gab Kantonsingenieur Rolf H. Meier einen exklusiven Einblick in die digitale Strategie für die Verkehrsinfrastruktur des Kantons Aargau. Als dritter Referent präsentierte Freddy Locher, Spartenleiter Tief- und Strassenbau bei ewp, dem Fachpublikum aktuelle Lösungen für die Digitalisierung im Infrastrukturbau.  Schwerpunkt des Referats waren ausgewählte und bei ewp eingesetzte Softwareprodukte wie zum Beispiel INVERS (integrales Werterhaltungstool), CityEngine (Visualisierungsprodukt) oder auch vGIS (Werkleitungsplanung vor Ort). Am Beispiel der Stadt Kloten wurde auch ein Einblick in das 5D-Stadtmodell gegeben, das ewp erarbeiten durfte. Damit kann die Stadtplanung über die bestehende Struktur hinaus künftige Bauvorhaben darstellen, planen und berechnen.

In naher Zukunft dürfte die Digitalisierung zu einem verstärkten Datenaustausch zwischen Planenden und Unternehmer/innen führen. Nebst den alltäglichen Herausforderungen im Bau bietet der digitale Wandel aber auch grosse Chancen. Diese gilt es zu erkennen und zu nutzen. Die Digitalisierung wird auch im Tiefbau Einzug halten — packen wir es an. Besser heute als morgen. 

Wenn Sie mehr über die aktuellen Herausforderungen und die Chancen der Digitalisierung im Tiefbau erfahren möchten, lesen Sie unseren Beitrag, der im Dezember im Tec21 erschienen ist.

Zögern Sie nicht, sich bei Fragen an Freddy Locher zu wenden.

Zukunftsfähiger Bahnhof Klosters

Seit 130 Jahren ist Klosters an die Bahnstrecke Landquart – Davos Platz der Rhätischen Bahn (RhB) angeschlossen. Für viele...

Mehr

Hochwassersicherheit in Winterthur auch dank ewp

ewp saniert bis im Herbst 2020 für das AWEL den rund 1 km langen Hochwasserentlastungskanal der Eulach in Winterthur Hegi. Der...

Mehr

Überbauung Sellholz: BIM als Voraussetzung

An der Zürcher Goldküste entsteht eine neue Überbauung. Ein Prestigeobjekt – nicht nur aufgrund der luxuriösen Ausstattung und...

Mehr

Wir sind ewp

«Der Mix aus verschiedenen Projekten im Hoch- und Brückenbau und die Lehrlingsbetreuung inkl. der Planung des Lehrlingslagers machen für mich die Arbeit bei ewp abwechslungsreich und interessant. Hinzu kommen eine sehr angenehmen Arbeitsatmosphäre im kollegialen Umfeld und die Chance, im Home Office zu arbeiten. Kurzum, bei ewp zu arbeiten bietet mir sehr viele Möglichkeiten, die ich nicht missen möchte.»


Alexandra Wachter
Zeichnerin-Konstrukteurin