Haben Sie eine Frage?

Teamviewer Teamviewer

IT-Support von ewp. Erlauben Sie anderen, sich mit Ihrem Gerät zu verbinden, ohne dass Sie eine Software installieren müssen.

Download

Datenaustausch Datenaustausch

Tauschen Sie Daten mit ewp aus. Die Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Kontakt.

Daten

Referenzen und Aktuelles

Neues Verkehrskonzept für den Zoo Zürich

Der Zoo Zürich gehört zu den beliebtesten Freizeitanlagen der Schweiz. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher beträgt jährlich bis zu 1.4 Millionen. An Spitzentagen zieht der Zoo über 8'000 Personen an – die meisten davon reisen mit dem Auto an. 

News anzeigen

ewp erhält Zuschlag für Grossprojekt

Bis 2040 wird im Ostaargau mit einem Bevölkerungsanstieg von 30% und bei den Arbeitsplätzen mit einem Anstieg von 20% gerechnet. Eine enorme Herausforderung für die Region, gleichzeitig aber auch eine grosse Chance für eine urbanere Mobilität. Von 2016 – 2021 durfte ewp die Vertiefungsstudien im Richtplanverfahren für die Ostaargauer Strassenentwicklung (OASE) im Raum Baden-Wettingen federführend erarbeiten. Nun hat ewp auch den Zuschlag für die nächste Projektphase erhalten.

News anzeigen

Themenheft zu «Stadtplanung und Velo»

Hochparterre und das Velojournal haben zusammengespannt und ein Spezialheft zu «Stadtplanung und Velo» publiziert. 

News anzeigen

Referat: Urbane Brennpunkte und Mobilität am Beispiel von Winterthur-Süd

Treffen Sie unseren Spartenleiter, Stephan Erne, am 13. April 2022 in Winterthur und diskutieren Sie mit.

News anzeigen

Erreichbarkeitsanalyse Spitalversorgung der Zukunft

Steigende Gesundheitskosten, die optimale Verteilung staatlicher Mittel und die Notwendigkeit einer schnellen Erreichbarkeit von Spitälern durch die Zürcher Bevölkerung machen eine gute Planung unausweichlich. ewp durfte für das Amt für Gesundheit des Kantons Zürich eine Entscheidungsgrundlage erarbeiten. 

Projekt anzeigen

Schliessung Velonetzlücke – Betriebskonzept Zürichstrasse Fällanden

Die Zürichstrasse ist eine kantonale Hauptverkehrsstrasse und liegt in der Verbindungsachse zwischen dem Glattal und der Stadt Zürich. Eine geplante Strasseninstandsetzung sowie die Netzlücke im kantonalen Velonetzplan sind die Auslöser für das Betriebskonzept (BK) Fällanden. Das Tiefbauamt des Kantons Zürich hat dies zum Anlass genommen, neben der Schliessung der Netzlücke für den Veloverkehr auch Massnahmen für den Fussverkehr sowie für den öV zu prüfen.

Projekt anzeigen

Umsteigen im Thurgau – Konzept Kombinierte Mobilität

Die ländlich geprägte Siedlungsstruktur im Kanton Thurgau führt zu einer sehr anspruchsvollen Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr. In solchen Raumstrukturen ist die Bündelung von Verkehrsströmen schwierig und es besteht generell eine tiefere Nachfrage als in urbanen Räumen. Der Kanton stellte sich die Frage, wie der öffentliche Verkehr gezielt mit dem motorisierten Individualverkehr und dem Fuss- und Veloverkehr verknüpft werden kann, um die Effizienz des Gesamtverkehrssystems zu steigern. ewp durfte für den Kanton Thurgau das erste Konzept Kombinierte Mobilität erarbeiten.

Projekt anzeigen

«Taugt die Zürcher Infrastruktur für die Arbeit von morgen?»

Unser Spartenleiter Raum+Mobilität, Stephan Erne, ist einer von drei Gästen, die am 25. Januar 2022 von 16.30-18.00 am virtuellen PolitTalk Digitales Zürich mitdiskutieren. 

News anzeigen
Josef Bisig Niederlassungsleiter und Teamleiter ewp AG Altendorf

Josef Bisig neuer Niederlassungs­leiter der ewp AG Altendorf

Per Januar 2022 hat Josef Bisig die Funktion des Niederlassungsleiters übernommen.

News anzeigen

Lösungen für die Mobilität im Ostaargau - Update

Der Ostaargau wächst. Bis 2040 wird mit einem Bevölkerungsanstieg von 30 % gerechnet, gleichzeitig nimmt die Anzahl der Arbeitsplätze um 20 % zu. Eine enorme Herausforderung für die Region, gleichzeitig aber auch eine grosse Chance für eine urbanere Mobilität.

Projekt anzeigen

Grünes Licht für Thurgaus Verkehr

Der Kanton Thurgau hat 2011 ein Gesamtverkehrskonzept erstellt. Rund sechs Jahre nach der Verabschiedung beschloss der Kanton eine Überarbeitung. ewp durfte die Überarbeitung des kantonales Gesamtverkehrskonzeptes für das kantonale Tiefbauamt ausführen.

Projekt anzeigen

Hindernisfreie Bushaltestelle in Uitikon

Die Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) und die damit verbundene behindertengerechte Gestaltung der Bushaltestellen hat bis ins Jahr 2023 zu erfolgen. Vor diesem Hintergrund arbeitet die Gemeinde Uitikon aktiv an der hindernisfreien Gestaltung der Bushaltestellen, so auch an jener in Uitikon-Waldegg. Die Bushaltestelle liegt direkt am Bahnhof Uitikon-Waldegg und ist eine wichtige Umsteigehaltestelle auf die S10 mit Anbindung an den Zürcher Hauptbahnhof und den Uetliberg.

Projekt anzeigen